Fototour buchen

Noch Fragen dazu, eine Fototour zu buchen? Ja, dann schau Dir die Antworten auf häufige Fragen an oder sprich mit Sascha. Ansonsten kannst Du hier nach der Buchung Deiner Fototour gemeinsam mit unseren Fototour-Guides Berlin entdecken und Fotografie besser begreifen. Ob nur Du oder mit bis zu vier Begleiter*innen in einer exklusiven Fototour.

Wir bieten aber auch ab und zu thematische offene Gruppentouren an. Darüber informieren wir Dich auf dieser Seite oder zum Beispiel bei Instagram oder Facebook. Zurzeit finden diese offenen Gruppentouren wegen der Pandemie nicht statt.

Preissenkung!

Diese Preise gelten temporär für Buchungen, die zwischen dem 01.07. und 30.11.2020 getätigt werden.
Die Preise gelten auch für Fototouren, die nach diesem Zeitraum stattfinden.

Fototour in Berlin jetzt günstiger
Statt 175 € jetzt nur noch 165 € für die 2,5-stündige exklusive Fototour für 1-5 Personen.
Warum nicht diese Fototour buchen? Noch mehr Zeit für bessere Fotos :)
Und statt 315 € nur noch 295 € Rabatt für die 5-stündige exklusive Fototour für 1-5 Personen.

Weiterhin gilt:

  • Kostenlose Stornierung bis 24h vor der Fototour
  • Bezahlung mit SEPA, PayPal oder Lastschrift
  • 100%-Geld-zurück-Garantie falls sich eure Pläne ändern
  • Nur jetzt 20 € sparen mit Code Maskenball für Fototouren bis 31.08.2020!

Jetzt eine Fototour buchen:

Alle Preise in Euro und inklusive aktuell gültiger Umsatzsteuer.

Doch noch Zweifel oder offene Fragen?

Darf eine Handykamera / analoge Kamera / Plattenkamera mitgebracht werden?

Natürlich. Egal, ob Du eine Smartphone-Kamera oder professionelle Ausrüstung verwendest, egal ob Du analog oder digital aufnimmst. Fotografie ist eine Sprache, die mit allen Arten von Equipment trainiert werden kann.

Falls Du eine große Plattenkamera mitbringst, gib uns vorher Bescheid. In dem Fall werden wir uns wahrscheinlich nicht so viel im Stadtgebiet bewegen. Aber ansonsten, bring mit, was Du hast!

Meine Begleitung fotografiert aber gar nicht…

Eine Fototour ergibt auch ohne Kamera sehr viel Sinn. Ihr werdet auf der Fototour zum Beispiel interessante Geschichten und Hintergrundinformationen über die Orte erfahren, die wir besuchen.

Wir schulen ja auch das Sehen und die bewusste Wahrnehmung, nicht nur die Kameratechnik. Davon abgesehen haben die meisten Begleitpersonen ohne Kamera dann doch ein smartes Telefon mit, das Fotos machen kann.

Wir haben es schon oft erlebt, dass die Partner*innen von Hobby-Fotografierenden mehr Fotos machen, als die, für die die Fototour ursprünglich bestimmt war.

Bilder sind die Worte einer Weltsprache, die fast jede*r auf der Welt versteht. Diese Sprache zu üben macht mit uns den meisten Spaß.

Warum duzen Sie mich? Wir kennen uns doch gar nicht!

Ja, es ist komisch von unbekannten geduzt zu werden. Wir teilen aber eine Leidenschaft, die Fotografie und die Neugier auf Berlin. Im Hobby-Kontext ist das „Du“ zum Glück normal.

Falls Du das „Sie“ bevorzugst, dann schauen Sie sich doch mal unsere Angebote für Firmen an. Da bestimmen Sie die Form des Umgangs und den Grad an Professionalität selbst.

Wie sieht mein Widerrufsrecht aus?

Bei exklusiven Fototouren ganz einfach: Du hast es Dir anders überlegt oder Eure Reisepläne haben sich geändert? Dann einfach eine E-Mail schreiben oder anrufen und Du kannst eine kostenlose Stornierung durchführen und bekommst Dein Geld zurück. Oder wir finden einen anderen Termin. Nur wenn die Fototour bereits durchgeführt worden ist, dann gilt die Leistung als erfüllt.

Warum muss ich vorab bezahlen?

Wenn nicht gerade eine Pandemie wütet, sind gefühlt immer dieselben Termine beliebt. Samstags ab 10:30 Uhr zum Beispiel. Die sind dann im Frühjahr und Herbst schnell ausgebucht. Zwar kannst Du natürlich Dein Geld bei Planänderung zurückbekommen. Aber durch Deine Vorabüberweisung wissen wir: Du weißt, was es kostet und Du meinst es ernst mit der Buchung. Darüber hinaus vermeiden wir dadurch Barzahlung, die einen erheblichen Mehraufwand für uns bedeuten würde.

Warum ist das so teuer / weshalb ist das so billig?

Der Preis hat sich langsam über die Jahre entwickelt und selbst im Stadtvergleich recht günstig, im internationalen Vergleich sowieso. Eine exklusive Stadtführung kann rund 100 € pro Stunde kosten. Da sind wir mit unserem Preis weit drunter. Dieser Preis ist an der untersten Grenze von dem, was nur annähernd wirtschaftlich ist. Also Fotografinnen und Fotografen verdienen wir ein Vielfaches, als fotografische Stadtführer aber gleich motiviert, weil es uns einfach Spaß macht, Berlin zu zeigen und Fotografie begreifbarer zu machen.

Was bekommen eigentlich die Guides? Bezahlt ihr fair?

Als Gründer von fototourberlin möchte ich motivierte Guides, die mir lange erhalten bleiben, pünktlich sind und überhaupt auch Termine annehmen. Deswegen bezahle ich etwas mehr, als im Tourismusbereich in Berlin üblich ist.

Die Guides erhalten für eine 2,5-stündige Fototour 85 € und für die 5-stündige Fototour 30 € Netto ohne Umsatzsteuer. Damit bekommen sie den größten Teil der Einnahmen.

Trinkgeld, das die Guides eventuell vor Ort erhalten, können sie natürlich zu 100 % behalten und versteuern es auch selbst.

Bietet ihr auch an Wochenenden oder zu ungewöhnlichen Uhrzeiten und Tagen Fototouren an?

Selbstverständlich. Wir bieten unsere Dienstleistung an 24 Stunden und 7 Tagen an, das ganze Jahr über. Sonnenuntergänge, Sonnenaufgänge, die leeren Straßen der Weihnachtszeit oder die Herausforderungen von Fotos zu Silvester. Wenn Du solche Sonderwünsche hast, sprich rechtzeitig mit uns und wir finden für Dich den passenden Fototour-Guide.

Bietet ihr Fototouren in „Lost Places“ an?

Wir zeigen das versteckte Berlin, also die „Hidden Places“, die selbst hier wohnenden häufig verborgen bleiben. „Lost Places“ möchten wir nicht mehr zeigen, weil sie einen Armutstourismus bedeuten, den wir auch an anderen Orten mit gemischten Gefühlen betrachten. Darüber hinaus sind viele der „Lost Places“ verschwunden, die wir in den ersten Jahren noch gezeigt haben.

Die spannenden verlorenen Orte vor den Toren Berlins sind inzwischen Touristisch so erschlossen, dass das Fotografieren dort keinen Spaß mehr macht, kein Abenteuer mehr bedeutet. Wenn Dich das Thema sehr interessiert, dann sprich mit Sascha. Er hat in Mittel- und Osteuropa noch ein paar gute Tipps, die so viel spannender sind als die „üblichen Verdächtigen“ hier in der Region.

Ist eine Fototour sanfter Tourismus?

Sanfter Tourismus ist nicht nur wichtig für Naturreservate. Eine Stadt ist auch ein Biotop, welches wir nicht zu sehr stören wollen. Unsere Gruppen sind klein, um die neuen und alten Berliner nicht in ihrem natürlichen Habitat zu belästigen.

Deswegen organisieren wir weder Pub Crawls, Touren mit 50 Teilnehmenden noch Bustouren durch Wohngebiete. Unsere Fototouren sind respektvoll den hier lebenden gegenüber und dadurch nah am echten Alltag.

Was tut ihr für den Klimaschutz?

Sehr wichtige Frage! Berlin verändert sich nicht nur durch Neubauten, Berlins Klima hat sich in den letzten Jahren merklich zum schlechten verändert. Es ist zu trocken und zu warm, heftige Wetterereignisse häufen sich. Daran ist die menschengemachte Klimakatastrophe schuld, weswegen unsere Fototouren klimaneutral sind.

Wir sind zu Fuß oder mit Rädern unterwegs. Jeder Treffpunkt ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Unvermeidbare CO2-Emissionen kompensieren wir durch Aufforstungsprojekte. Eines der Hauptziele unserer Arbeit ist es, diesen Planeten mit einem stabilen Klima zu hinterlassen.

Was tut ihr gegen Rassismus und Diskriminierung?

Eine Fototour erzählt auch immer etwas über die Stadt Berlin. Zwei Drittel der hier lebenden wurden nicht hier geboren. Das bringt uns einen unglaublichen Reichtum, der weit über das Kulinarische hinaus geht.

Berlins Migrationsgeschichte zu erzählen, auf Probleme hinzuweisen und kulturelle Unterschiede zu erklären ist unser Beitrag für eine Welt mit weniger Menschenhass und Diskriminierung. Dieser Beitrag ist zwar klein, aber hoffentlich öffnet er machen die Augen.

Falls Du mit einem unserer Guides eine Diskriminierungserfahrung gemacht hast, dann sprich bitte mit Sascha. Danke!

Ich habe besondere Bedürfnisse. Seid ihr barrierefrei?

Alle unserer Fototouren durch Berlin sind komplett barrierefrei und rollstuhlfreundlich. Assistenzen sind selbstverständlich kostenlos mit dabei.

Die durchschnittliche Fortbewegungsgeschwindigkeit beträgt 1 km/h. Fototouren sind also auch gut geeignet für alle, die nicht so schnell laufen. Wir gehen gern auf alle möglichen Bedürfnisse und Wünsche in, sprecht uns einfach an.

Bietet ihr Fototouren auch in Gebärdensprache an?

Wir vermitteln gern auf Wunsch eine lokale Gebärdendolmetscherin, die bereits Fototouren mit uns gemacht hat. Darüber hinaus veranstalten wir, nach Möglichkeit, mindestens einmal in Jahr eine entsprechende Gruppenfototour.

Seit wann gibt es fototourberlin eigentlich?

Sascha hat seine erste bezahlte Fototour am 16. August 2009 durchgeführt. Seitdem existiert fototourberlin und wir haben vor, zu bleiben. Wir sind keine große, anonyme Firma mit Konten in Übersee. Wenn Du möchtest, sprich einfach mit Sascha.

Wie kann ich denn nun eine Fototour buchen?

Über dieses Formular hier. Falls Du weitere Fragen oder technische Schwierigkeiten hast, sprich einfach mit Sascha.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!